Ihr Stellenangebote Jobs Shop

Stellenmärkte im Internet: Bedrohung für Tagesz...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Kommunikationswissenschaft), 110 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einen grossen Anteil ihrer Erlöse erzielen Tageszeitungen mit Rubrikanzeigen, also thematisch zu Rubriken zusammengefassten Anzeigen etwa für Kraftfahrzeuge, Arbeitsplätze, Immobilien, Reisen oder Partnerschaften. Mit Abstand wichtigste Rubrik sind dabei Stellenanzeigen, sie tragen bei Regionalzeitungen rund 20 Prozent, bei überregionalen Titeln bis zu 60 Prozent zum Gesamt- Umsatz bei. Seit dem Jahr 2001 entwickelt sich jedoch insbesondere der Stellenanzeigenmarkt für Tageszeitungen zunehmend negativ. Eine der möglichen Ursachen hierfür ist eine zunehmende Präsenz von Stellenanzeigenmärkten im Internet, wodurch Tageszeitungen in einem ihrer Kerngeschäfte mit einer Konkurrenzsituation konfrontiert werden. Die Hauptforschungsfrage dieser Arbeit ist, ob Tageszeitungen durch eine Umstellung der von Unternehmen betriebenen Personalrekrutierung, von Printing zu Online-Stellenanzeigen, möglicherweise in ihren bisherigen Geschäftsund Finanzierungsmodellen bedroht werden. Als 'Tageszeitungen' werden im folgenden sämtliche mindestens zweimal wöchentlich erscheinenden Druckerzeugnisse mit universeller thematischer Ausrichtung verstanden, die sich an ein allgemeines Publikum richten und der kontinuierlichen und aktuellen nicht auf bestimmte Stoff- und Lebensgebiete begrenzten Nachrichtenübermittlung dienen. Dieses ist die Modifizierung einer Definition der inzwischen eingestellten amtlichen Pressestatistik des Statistischen Bundesamtes (Statistisches Bundesamt 1989: 6). Unter den weiter gefassten Begriff 'Zeitungen' werden zusätzlich solche in der Regel nur einmal wöchentlich erscheinende Wochen- und Sonntagszeitungen subsumiert, welche ansonsten die gleichen Merkmale wie Tageszeitungen aufweisen. Mit 'Online-Stellenmärkten' sind jene Internet-Angebote gemeint, bei denen der Betreiber Stellenangebote von Dritten, das heisst von mehreren verschiedenen Arbeitgebern und/oder Stellengesuche von Bewerbern, mittels Informationsabfrage- und Selektionsmechanismen zur Vermittlung bereitstellt. Dies ist eine Anlehnung an eine Definition von Crosswater Systems, einem der führenden Internet-Informationsdienste zum Thema 'Online-Stellenmärkte' (Vgl. Crosswater Systems 2004c). Stellenmärkte auf den Homepages von Unternehmen werden demnach nicht als 'Online-Stellenmärkte' bezeichnet, da hier ausschliesslich Stellenangebote für die eigene Firma und nicht von Dritten veröffentlicht werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Einmal Hartz IV Immer Hartz IV
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Einen informativen Rückblick auf die vergangenen Jahre, in Kombination mit eigenen Erfahrungen und Erlebnissen aus Sicht eines Betroffenen liefert das Buch 'Geschichten eines Hartz IV Paria'. Es soll Anregung geben und die Frage aufstellen, ob eine neue Definition und Form des Miteinanders in unserer Gesellschaft von Nöten ist, soll auch in Zukunft ein friedlicher Zustand des Miteinanders beibehalten werden. 'Arge' steht veraltet für Teufel. Hartz IV stellt ein Notstandsgesetz dar. Veröffentlicht die Bundesagentur für Arbeit bewußt falsches Zahlenmaterial auf ihrem Statistikportal? Die Linken in Berlin trugen 2011 Mitverantwortung für Rekordwerte bei den Sanktionierungen gegenüber Arbeitslosen Menschen und sprachen sich gleichzeitig gegen diese Sanktionierungen aus. Mindestens 30 % aller Stellenangebote auf der Jobbörse der BA sind gar nicht vorhanden. Eingliederungshilfen für Arbeitslose werden für die Personalkosten der Mitarbeiter der Jobcenter 'zweckentfremdet' eingesetzt. Die Höhe des Regelsatzes 2012 müsste sich unter Einbeziehung der jährlichen Preisentwicklung nach dem Statistischen Bundesamt auf 389,66 Euro belaufen. Der Deutsche Journalisten Verband rät seinen Mitgliedern und Journalisten, Themendienste der Bundesagentur für Arbeit für ihre redaktionelle Berichterstattung nicht einzusetzen. Im Jahr 2010 erfolgte durch die 40.000 Stellenvermittler in den damaligen Argen 120.000 Vermittlungen von ALG Empfängern in Jobs. Gleichzeitig wurden 1 Million 594.208 Grundgesetzverstoßende Sanktionen verhängt. Hat jeweils ein Vermittler einen ALG Empfänger pro Monat vermittelt, haben (rechnerisch) 30.000 Vermittler 12 Monate nichts anderes getan, außer Sanktionen ausgesprochen oder Weiterbildungsmaßnahmen vergeben. Dass sich dieses Vorgehen nicht aus der Arbeitsunwilligkeit Betroffener, sondern auch zum Selbsterhalt des eigenen Arbeitsplatzes gestaltet, wird nachgewiesen. Trotz der ernsten Thematik sind auch unterhaltende Elemente eingebettet. Der Storch Sarrazin' oder 'Adam und Eva' zählen dazu. Während der 'Storch Sarrazin' keine Beleidigung darstellt, warten viele weitere Überraschungen auf den Leser. Überlegen Sie, was 'Adam & Eva' im Zusammenhang mit der BA bedeuten? Adam steht für ' Auch diese Agentur motiviert' und Eva bedeutet 'Event-Vermittlungs-Agentur'. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Die Kunst der Bewerbung
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch richtet sich an Akademiker und Menschen mit Berufserfahrung sowie Berufseinsteiger und beleuchtet begründend die komplette Wertschöpfungskette der Bewerbungslogik.Egal, ob Sie einen Karrierewechsel anstreben oder gerade die Ausbildung abgeschlossen haben: Hier finden Sie Anregungen, Tipps, Tricks und Vorlagen für Lebensläufe, Anschreiben, Motivationsschreiben und Bewerbungsgespräche, die Sie in Ihrer beruflichen Orientierung bzw. in Ihrem beruflichen Werdegang nutzen können.Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie in der Lage sein... vertieftes Wissen über sämtliche Bewerbungsprozesse zu entwickeln. Ihre beruflichen Wünsche konkret zu formulieren, personalisierte Stellenangebote zu finden, potenzielle Arbeitgeber zu recherchieren, von Unternehmen "gefunden" zu werden den optimalen Lebenslauf zu schreiben das passende Anschreiben zu erstellen ein gelungenes Motivationsschreiben zu verfassen, sich effektiv auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten beim Jobinterview zu punkten sich rundum professionell zu präsentierenWenn Sie sich für ein bestimmtes Kapitel interessieren, können Sie dieses unabhängig von den anderen lesen. Ansonsten lesen Sie einfach das ganze Buch - es beschreibt einen Prozess, der Sie für Berufsorientierungs- und Bewerbungsprozesse fit machen wird. Sie lernen, ein Profil von sich zu entwickeln, die geeigneten Jobs zu suchen und eine gelungene Bewerbung zu schreiben. Aufgrund der Tatsache, dass dieses Buch nicht branchenspezifisch orientiert ist, kann es keinen Anspruch auf allgemeine Gültigkeit erheben, Branchenunterschiede können daher nicht hinreichend berücksichtigt werden. Nichtsdestotrotz ist dieses Buch nicht nur als Anleitung zu verstehen, sondern vermittelt auch Sinn und Zweck sowie die verschiedenen Möglichkeiten der einzelnen Bewerbungsschritte. Es führt Sie ein in die Kunst der Bewerbung. Ich freue mich indessen über Ihren Kontakt, Kritik, Anregungen und Feedback.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Twitter als Jobbörse: Wie Unternehmen soziale M...
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit seinem Start im Jahre 2006 gewann der Microblogging-Dienst Twitter stetig an Bedeutung. Bereits jetzt, nur wenige Jahre nachdem die ersten Nachrichten in Twitter verschickt wurden, hat es sich als nützliches Tool für Unternehmen etabliert um mit Kunden in Kontakt zu treten. Daneben erwies es sich auch für normale Nutzer als günstig, um mit Gleichgesinnten über die verschiedensten Thematiken zu diskutieren und sich über die gemeinsamen Interessen auszutauschen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die unterschiedlichsten communities of practice in Twitter gebildet habe, die die Plattform nutzen, um sich innerhalb der jeweiligen Gemeinschaft auszutauschen. Anfänglich als allgemeine Netzwerkanalyse informeller communities of practice zur Softwareentwicklung in Twitter gedacht, hat sich die Zielsetzung und somit auch die Problemstellung dieser Studie geändert, nachdem die über Twitter verschickten Nachrichten zur Softwareentwicklung einer ersten Analyse unterzogen wurden. Anhand dieser Analyse wurde deutlich, dass der Großteil der Nachrichten in Twitter, die sich thematisch mit Softwareentwicklung beschäftigen, Stellenangebote von Unternehmen sind. Im weiteren Verlauf werden diese Nachrichten Job-Tweets genannt. Die Frage, die sich bei der Betrachtung dieser Tatsache stellt ist, wieso Unternehmen ihre Mitarbeiter über Twitter rekrutieren. Welche Vorteile bringt diese unkonventionelle Vorgehensweise mit sich und wie effizient ist sie? Da Twitter immer mehr zu einem wichtigen Informationsnetzwerk avanciert, ist diese Taktik der Unternehmen eine genauere Betrachtung wert. Sie zeigt auf, wie ein Dienst wie Twitter professionell von Unternehmen für die verschiedensten Zwecke genutzt werden kann.In diesem Buch wird die Effizienz von Stellenangeboten im Bereich der Softwareentwicklung, die über die Plattform Twitter geschaltet werden, analysiert. Die Vorgehensweise und die Vorteile der Unternehmen werden erläutert. Reicht es, nur die Informationen über die angebotene Arbeitsstelle zu kommunizieren, oder wird eine Art Kommunikationsmechanismus benötigt? Welche Nutzergruppe reagiert auf die in Twitter geschalteten Stellenangebote? Lassen sich diese Nutzergruppen in bestimmter Weise gruppieren? Des Weiteren wird untersucht, wie erfolgreich die Veröffentlichung von Stellenangeboten in Twitter ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Generation Praktikum - Mythos oder Realität?
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 2, Universität Salzburg (Gesellschaftswissenschaften), Veranstaltung: Berufsfeldforschung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Situation auf dem Arbeitsmarkt und im Bereich der universitären Ausbildung hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wo es früher für eine/n Absolventen/in mehrere Stellenangebote gab, so bewerben sich heute viele AbsolventInnen auf eine einzige Jobanzeige. Viele Personen haben heutzutage die Möglichkeit, eine gute Ausbildung zu erlangen und über Weiterbildungen frei zu entscheiden. Allerdings entsteht so das Problem, dass nahezu alle AbsolventInnen eines Studiengangs in etwa dieselben Kenntnisse haben und so jede/r für mehr oder weniger denselben Beruf geeignet ist. Diese Problematik stellt sich vor allem bei Studiengängen, deren Berufsfelder sich als eher diffus darstellen. Daher ist es notwendig, sich durch zusätzliches Wissen aus der Masse hervorzuheben. Vermutlich entstand die Forderung nach dem Absolvieren von Praktika daraus und zudem aus der Tatsache, dass viele Unternehmen einer universitären Ausbildung zu viel Theorie und zu wenig Praxis anlasten. Praktika sind aus dem StudentInnenleben kaum noch wegzudenken und zahlreiche Studien belegen, dass auch die Betroffenen diese nicht mehr als außergewöhnlich empfinden und in den Ausbildungsweg mit einplanen. So wurde der Begriff der 'Generation Praktikum' kreiert. Dieser bezieht sich vor allem auf AbsolventInnen, die nach ihrem Studium ein Praktikum nach dem anderen absolvieren müssen, da sie keine Festanstellung bekommen. Mittlerweile ist es jedoch notwendig, dass sich bereits Studierende während ihres Studiums möglichst viele Praxiskenntnisse aneignen. Doch dies alleine reicht bei weitem nicht mehr aus. Auch Fremdsprachen- und soziale Kompetenzen werden vorausgesetzt. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob der genannte Terminus tatsächlich auf die aktuelle Generation der AbsolventInnen und der Studierenden höherer Semester zutrifft oder ob die Bedeutung vor allem durch die Medien hochstilisiert wird. Die Höhe des Stellenwertes von Praktika, soll anhand von Gründen dafür, aber auch von Schwierigkeiten damit, beurteilt werden. Zudem stellt sich die Frage, ob es fachspezifische Unterschiede gibt oder ob diese Bezeichnung für alle MitgliederInnen dieser Generation pauschalisiert werden kann und wie bedenklich die Situation sich darstellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Duden Bewerbungstrainer
10,32 € *
ggf. zzgl. Versand

Die richtige Bewerbung macht den Unterschied. Der „Duden Bewerbungstrainer” führt Schritt für Schritt durch den kompletten Bewerbungsablauf. Er unterstützt von der Auswahl der richtigen Stellenangebote bis zur Erstellung von individuellen Anschreiben. Musterbriefe, Musterlebensläufe und Formulierungshilfen zeigen, worauf man dabei unbedingt achten sollte. Die Duden-Rechtschreibprüfung hilft bei der Erstellung fehlerfreier Unterlagen. Checklisten sorgen dafür, dass die Bewerbung vollständig ist und den aktuellen Standards entspricht. Anschreiben, Zeugnisse und Arbeitsproben können mit dem integrierten Bewerbungscenter verwaltet werden und sind auf Knopfdruck verfügbar. Denn Erfolg ist kein Zufall! Erhältlich für Win, Mac und Linux.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Stücke IV
12,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band enthält die vier neuesten Theaterstücke von Thomas Bernhard. "Der Theatermacher": Ort der Handlung - der Tanzsaal des "Schwarzen Hirschen" in Utzbach. Hier will der Staatsschauspieler Bruscon sein Welttheater mit dem Titel "Das Rad der Geschichte" aufführen, nur dazu kommt es nicht, obwohl der Feuerwehrhauptmann zugestimmt hatte, daß am Ende der Aufführung alle Lichter, auch das Notlicht. gelöscht werden. "Ritter, Dene, Voss": "Während der Arbeit waren meine Gedanken hauptsächlich auf meinen Freund Paul und auf dessen Onkel Ludwig konzentriert gewesen" - so der Autor in einer Notiz zu diesem Stück: Dene, wie ihre jüngere Schwester Schauspielerin, holt ihren Bruder, einen Philosophen, zum wiederholten Male aus der Anstalt Steinhof in die von den Eltern geerbte Villa, um ihn zu heilen. Daß dieser Versuch Denes dennoch nicht in der Katastrophe endet, liegt am Wetter: denn seit dreißig Jahren weiß man in der Familie Worringer, was man am besten mit verregneten Nachmittagen anfängt. "Einfach kompliziert": Ein 82jähriger Mann, der allein in seinem verwahrlosten Zimmer lebt, seit zwölf Jahren keinen Brief mehr beantwortet und das Telefon abgemeldet hat, aber in der Zeitung Stellenangebote studiert: der berühmte Schauspieler, der den berühmten vereinsamten Schauspieler spielt, spielt, ganz einfach kompliziert, die Rolle seines Lebens. "Elisabeth II" .ist eine eigene Gattung: es ist, wie der Untertitel vermerkt, "keine Komödie". Hier führt Thomas Bernhard die Welt des Theaters als Welttheater vor - und die Welt erscheint als "ein abstoßendes Schauspiel".

Anbieter: buecher
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Karriere-Websites mit Wow!-Effekt
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erfahren Sie in diesem Buch, wie Sie Karriere-Websites für Ihr Unternehmen erfolgreich konzipierenDieses Buch zeigt, wie Unternehmen potenzielle Bewerber mit ihrer Karriereseite begeistern und überzeugen. Hierfür bündelt es Expertenwissen aus über zehn Jahren Erfahrung in den Bereichen Recruiting und Employer Branding.Worauf kommt es bei der Gestaltung einer Karriere-Website wirklich an?Henner Knabenreich beschreibt anschaulich, worauf es bei der Gestaltung einer Karriere-Website und erfolgreichem Employer Branding wirklich ankommt. Stellenangebote allein reichen hier nämlich schon lange nicht mehr aus. Zu den im Buch behandelten Themen gehören deshalb unter anderem:AuffindbarkeitUsabilityWebdesignZielgruppenanspracheWebseiten-Inhalte mit MehrwertDer Autor vermittelt Ihnen in diesem Ratgeber Handlungsempfehlungen und Tipps, mit denen Sie sich auf Ihrer Karriere-Homepage für potenzielle Bewerber ansprechend darstellen.

Anbieter: buecher
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Frank Hallam Day
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch trägt Frank Days vielschichtige Fotoserie über die heruntergekommenen Telefonzellen von Bangkok zusammen. Sie wirken wie Magnete für die Überbleibsel des Alltagslebens in der Metropole. Days intime und dennoch auf subtile Weise epische Bilder speichern die Spuren der Anforderungen, die unser städtisches Leben regieren: Stellenangebote, Reklame für käufliches Vergnügen und Plakate für Veranstaltungen oder Ausbildungsprogramme. Diese Orte sind wie Brenngläser, die Bangkoks Besonderheiten bündeln – seine widersprüchliche Haltung zur Moderne, seine lokalen Verschrobenheiten oder die Guerilla-Aus- drucksformen von Kreativität und Politik. Viele der Spuren in den Tele- fonzellen sind Tags von Graffiti-Künstlern, aber auch Botschaften von Teilnehmern der Straßenproteste während Thailands politischer Krise der letzten Jahre. (Brian Curtin)Frank Hallam Day lebt in Washington, D.C. Neben anderen Auszeichnungen gewann er 2012 den Leica Oskar Barnack Preis. Seine Arbeiten sind vielfach ausgestellt worden und gehören unter anderem zu den Sammlungen der Berlinischen Galerie, des Baltimore Museum of Art, der Portland Art Museum, der Corcoran Gallery of Art und des Museum of Photographic Arts in San Diego.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Der Schreiber des Börsenmaklers: Die Abenteuer ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Börsenmakler Hall Pycroft ist seit Monaten arbeitslos. Plötzlich erhält er an einem Tag gleich zwei lukrative Stellenangebote. Durch seine Freundschaft mit Sherlock Holmes an dessen Spürsinn geschult, fallen ihm aber Ungereimtheiten bei seinem neuen Arbeitgeber auf. Schließlich wendet sich Pycroft an Holmes - gerade rechtzeitig bevor die Ereignisse eine drastischere Wendung nehmen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Wolfgang Gerber. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/phon/000128/bk_phon_000128_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Aspekte museumspädagogischer Arbeit
27,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch fasst zwei mit dem Arnold-Vogt-Preis für Museumspädagogik prämierte Hochschulschriften zusammen:Antje Bredemann untersucht die Haltung der Arbeitgebenden gegenüber der museumspädagogischen Berufstätigkeit anhand einschlägiger Stellenangebote aus dem Jahrzehnt von 2005 bis 2014. Die Erwartungen an fachliche und persönliche Kompetenzen sind hoch und wachsen im Untersuchungszeitraum,trotzdem bleibt die höhere Betonung fachlicher Qualifikationen gegenüber pädagogischen Fähigkeiten unverändert. Zwar steigen die Ansprüche mit dem angebotenen Entgelt an, doch erscheint am deutlichsten, dass die Arbeitgebenden hohe Erwartungen pflegen, aber mehrheitlich sehr begrenzte Entgelte und atypische Beschäftigungsverhältnisse anbieten.Claudia Rütsche zeigt auf, wie psychologische Konzepte zur Bewältigung von Gesprächssituationen für die Fortentwicklung museumspädagogischer Praxis fruchtbar werden können. Die Psychologie bietet kommunikative Techniken,fragt zugleich nach der Haltung (Echtheit, Wertschätzung, Empathie) und Wirkung (Vertrauen, Beziehung) der Gesprächspersonen: Personale Vermittlung ist nicht nur eine fachwissenschaftliche und fachdidaktische Herausforderung, sondern auch eine professionell zu meisternde Beziehungsarbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot
Kinderarbeit im 19. Jahrhundert
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Geschichte), Veranstaltung: Arbeit und Arbeitswelt, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Biete Nachhilfestunden in Mathe und Physik, von Klasse 5-10. Melden Sie sich unter: ...' oder 'Zuverlässiges junges Mädchen sucht Arbeit als Babysitterin. Stehe täglich von 15-23 Uhr zur Verfügung'. Solche und ähnliche Stellenangebote kann man in Zeitungen nachlesen oder findet man am Schwarzen Brett vom Supermarkt. Hier bieten Kinder und Jugendliche ihre Arbeitskraft an. Das sind natürlich nur harmlose Schülerjobs, die die Kinder nach der Schule ausüben wollen. Dennoch gibt es Gesetze in Deutschland, die Arbeit von Kindern verbietet. Dadurch sollen die Kinder nicht in ihrer psychischen und physischen Entwicklung beeinflusst werden. Das war nicht immer so, noch im 19. Jahrhundert mussten die Kinder, oft schon im Alter von 4 Jahren, in Fabriken hart arbeiten. Sie wurden brutal ausgenutzt, damit deutsche Unternehmer mit ihren Industrieprodukten auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig waren. In meiner Hausarbeit möchte ich darauf eingehen, warum Kinder im 19. Jahrhundert dazu gezwungen wurden, schon im jüngstem Alter Geld zu verdienen. Die Fragen nach dem Ausmass sollen geklärt werden und warum der Staat erst so spät eingegriffen hat. Der Weg zur heutigen Kinderschutzgesetzgebung wird aufgezeigt und damit gehe ich auch auf die heutige Situation in Deutschland ein. Wie hat sich die Kinderarbeit vom 19. Jahrhundert entwickelt? Gibt es auch heute noch brutale Ausbeutung von Kinder in Deutschland? In einem weiteren Abschnitt soll die Lage der Kinder weltweit erörtert und Vergleiche zur Kinderarbeit im 19. Jahrhundert gezogen werden. Im Anschluss werde ich mich mit der Problematik auseinandersetzen, ob Kinderarbeit ein für den Geschichtsunterricht relevantes Thema ist und wie es umgesetzt werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.02.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht